Mittwoch, 19. Mai 2010

19.05.2010 Grand-, Coalmine- & Blue Canyon mit Monument Valley

Erwartungsgemäß haben wir heute Nacht gut geschlafen. Nach einem leckeren Holiday Inn Frühstück haben wir noch einen Abstecher zum Desert View Point gemacht. Nach ein paar schnellen Fotos jedoch schnell wieder die Flucht ergriffen, da mehrere Busse eine Horde Ossis und Kääsköppe angespült haben. Das war’s für dieses Jahr South Rim Grand Canyon, wir sehen uns im demnächst am North Rim wieder.

Auf ging es Richtung Coal Mine Canyon. Diesen haben wir sofort gefunden und hatten ihn für uns ganz alleine. Nebenan wird jetzt ein Haus gebaut, was den Blick in den Canyon jedoch in keinster Weise trübt. Nach einer ausgiebigen Fotosession ging es weiter auf der AZ 264 Richtung Blue Canyon. Dieser war leider nicht ganz so leicht zu finden, da Mareike eine Beschreibung aus dem Internet ausgedruckt hatte, die hochgradig falsch war. Hier stellt man sich wieder die Frage, warum manche Vollpfosten Beschreibungen ins Internet stellen, die nicht stimmen. Ist es Absicht oder nur Unvermögen???? Gemäß der Beschreibung landen wir neben dem Haus eines Indianers. Gut das dieser nicht zu Hause ist, denn man weiß ja nie wie diese auf das unbefugte Betreten ihres Besitzes reagieren…..

Nach einer Stunde suchen haben wir die Schnauze voll und wir fahren einfach die Navajo Route Richtung US 160, da wir keinen Bock auf den Umweg Richtung Tuba City haben. Und oh Wunder, nach 14,6 Meilen können wir den gesuchten Canyon schon erkennen. Man fährt also einfach die Route geradeaus und nicht links, rechts oder sonst wohin ab, wie in der Beschreibung erzählt wird...

Wir erkunden den Canyon trotz Zeitdrucks, denn wir haben ja im The View gebucht. Egal, so viel Zeit muss Zeit sein. Diverse Zipfelmützen sind abgebrochen, aber es gibt noch genug, die uns bereitwillig Model stehen. Nach einer ¾ Stunde machen wir uns auf die letzten 22 km Richtung befestigter Straße. Die Fahrt dorthin ist entgegen der Beschreibung ganz O.K., ich neige mich sogar so weit aus dem Fenster zu sagen, dass sie mit einem normalen Pkw zu befahren ist (Stand heute!).Dann geht es endlich weiter Richtung Monument Valley. Gott sei Dank bleibt der Sandsturm, den wir heute aus der Ferne ungefähr über Flagstaff gesehen haben, auch dort. Wir Glückskinder haben strahlend blauen Himmel und ein Zimmer in der dritten Etage. Der Ausblick ist toll, wenn auch nicht umwerfend. Wir gehen sofort auf den Balkon, bringen die Kamera in Position und warten auf das Farbspiel der Buttes im Dämmerlicht. Wir werden nicht enttäuscht und können alle drei Buttes glühen sehen. Was etwas stört ist die Unterhaltung mancher Ignoranten über sechs Balkone hinweg und der Duft aus der Abzugsanlage des Restaurants, der einen bei geschlossenen Augen an der Fritteuse von Mc Donalds wähnen lässt…

Irgendwann ist die Sonne weg und wir bleiben auf ein paar Absacker auf dem Balkon sitzen und schauen den Sternen beim Aufgehen zu.Ob dieses Erlebnis 240 $ wert ist bleibt dahin gestellt – beim nächsten Mal würde ich wieder in Kayenta oder Mexican Hat übernachten und mir für die gesparten 150 $ etwas zu Essen im View Restaurant holen, von dessen Terrasse man das Schauspiel ebenso gut betrachten kann. Aber mal sehen, vielleicht reißt der Sonnenaufgang einiges wieder raus…

Kommentare:

  1. Good Morning!
    Und? Wie war's mit dem Sonnenaufgang und dem Frühstück im Glaskasten?
    Und den Hunden vorm Balkon?

    Wo habt Ihr die fehlerhafte BC-Beschreibung denn her?
    Da gibt's doch im engeren Bekanntenkreis funktionierende Führungen.
    Die größeren Offroads scheinen wohl zur Zeit generalüberholt zu sein.

    Weiterhin Fun ......... andie

    AntwortenLöschen
  2. Eine falsche Beschreibung, wie man zum Blue Canyon kommt? Hoffentlich war die nicht von mir, da steht nämlich irgendetwas über eine Y-Kreuzung, an der man links weiter fahren muss. War meiner Meinung nach aber richtig beschrieben.

    So, mal schauen, wie es weiter geht .....

    AntwortenLöschen
  3. Volker, keine Sorge... Deine Beschreibung hat gepasst... Waldi, danke für den Tip mit der Terasse... ;-)

    Petra

    AntwortenLöschen