Sonntag, 30. Mai 2010

30.05.2010 Zu voll in Amerika - also ab nach Skandnavien

Die größte Herrausvorderrung bestand heute darin, den Memorialdaywochenendbesuchertourimassen zu entkommen. Wir haben lange überlegt, wie wir das am geschicktesten anstellen. Der erste Plan sah vor, früh von Kanab aus loszufahren und im Zion eine Wanderung zu machen, bevor die Massen den Park verstopfen. Dies haben wir jedoch verworfen, da wir vielleicht auf dem Hinweg noch unsere Ruhe hätten, aber spätestens auf dem Rückweg den ganzen Familien ausweichen müssten. Wir entscheiden uns also schweren Herzens, den Zion dieses Jahr nur zu durchfahren. Und es war eine total richtige Entscheidung! Alle Trailheadparkplätze waren schon voll, Springdale war völlig verstopft und bis St. George kam uns eine fast kontinuierliche Autoschlange entgegen... Also schnell weg.
Aber wohin??? Wir entschieden uns für den vorbereiteten Plan "B". Ab nach Little Finnland, in der Hoffnung, dass es dort halbwegs ruhig sein könnte. Auf der Gold Buttes Road kamen uns dann diverse Riesenwohnmobilappartements entgegen. Etwas schwand da unsere Hoffnung. Aber selbige stirbt bekanntlich zuletzt und deshalb weiter. Zuerst versuchten wir den Weg über "Devils Throat". Diesen haben wir aber nach 2 Meilen abgebrochen, da die "Straße" zu felsig wurde und wir keine Lust hatten, uns hier am Ar... der Welt die Reifen kaputt zu fahren. Schade. Also wieder zurück. Auf dem Rückweg konnten wir dann einen Abzweig direkt in den Mudwash erkennen. Mhh, Versuch macht klug, also ab in den Sand, mal sehen wann wir uns festfahren. Meile um Meile kommen wir gut voran. In der Fahrspur ist Sand schön komprimiert. Irgendwann kommen wir an dem Corral vorbei und sehen auf dem GPS, dass wir Luftlinie nur 500 m von unserem Ziel entfernt sind. Den Rest können wir auch gehen. Also los. Sonne scheint, keine Wolke und kein Wind. 38°C. Beste Voraussetzungen für einen "Marsch durch die Wüste". Wir laufen durch die recht skurrilen Formationen und haben immer das Gefühl auf Porzellan zu laufen. Wir finden viele lustige Formationen, nur die bekannten, wie den Vogel oder das Monster finden wir nicht!?! Mist, deshalb sind wir ja hier. Das Problem an der Sache: Die Dinger sind nicht beschrieben und je nach Blinkwinkel sieht alles immer wieder anders und neu aus. Nach 1,5 Stunden wird es uns zu warm und wir geben die Suche auf. Unsere einzige Entdeckung ist "Lustiges Gesicht mit Elchnase". Aber wir hatten wenigstens unsere Ruhe und waren fast allein. Wir konnten nämlich von oben erkennen, wie ein anderes Auto neben unserem hielt. Ein Ranger? Bekommen wir nen Strafzettel für Falschparken?? Nein, wir sind 5 min am Auto, da kommt Christopher von USA-Reise.de. Er war wesentlich erfolgreicher als wir. Nach Smalltalk erfahren wir, dass wir vielleicht besser unten herumgelaufen wären, als oben auf dem Plateau. Nochmal zurück?? Nö, da kommen wir mal Abends bei besserem Licht und milderen Temperaturen wieder...
Weiter geht es Richtung Vegas. Eigentlich wollen wir ja noch das Valley of Fire mitnehmen. Aber wie immer die letzten Tage schiebt sich im besten Licht wieder eine dichte Wolkendecke vor die Sonne. Wir entscheiden uns den Besuch auf morgen zu verschieben.
In Vegas angekommen machen wir erst mal den lange ersehnten Besuch im nördlichen Outlet. Hier möchte ich mich bei Herrn Boss und Herrn Klein für die freundliche Unterstützung bei meinem Unterplintenproblem bedanken!
Dann geht es ab ins Hotel. Wir wohnen in den Planet Hollywood Towers. Beim Einchecken habe ich den Jackpot. Die Eincheckfrau hat heute ihren ersten Arbeitstag. Zuerst bekomme ich mein Trinkgeld zurück und dann erzählt sie was von max. 10. Etage, weil die Bude voll sein soll...Das passte ja jetzt irgendwie nicht in Konzept. Sie braucht 15 min für die Eincheckprozedur. Muss immer wieder ne andere zur Hilfe kommen lassen. Die Hilfefrau hat aber Kenne und nach ein paar freundlichen Worten wohnen wir jetzt in der 51. Etage mit Stripblick... Das Panoramafenster öffnet sich automatisch bei betreten der Suite - Sessel ans Fenster, Bier aus dem Kühlschrank: Viva Las Vegas!!!

Kommentare:

  1. Viva las Vegas und mit neue Butzen kein Thema... lohnt sich Little Finland eurer Meinung nach ?

    Gute Réise weiterhin...

    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wieder ein klasse Tag.
    Hatte heute morgen die Bilder vermisst.
    War wohl noch zu früh.
    Wenn Du dran denkst und Ihr da hin geht, mach mal ein Foto vom Ephemeral Steinhaufen.
    Ebenso paar Panorama-Aufnahmen aus der 51.Etage.

    Viel Spass und ein oktaniges Prosit!

    andie

    AntwortenLöschen