Donnerstag, 27. Mai 2010

27.05.2010 Willis Creek , Yellow Rock, Toadstool Hoodoos & CCR

Heute hieß es Abschied nehmen von Escalante. Das Circle D war super, insbesondere die Bücher und Karten auf dem Zimmer. Was mir besonders gefiel, sie betreiben dort Mülltrennung. Eine Rarität in den Staaten. Hoffentlich kippen sie es hinterher nicht eh wieder in eine Tonne...
Über das Restaurant verliere ich kein Wort!!!
Kurzer Stop beim Visitorcentre. Sutkumpah Road und Cottonwood Canyon Road sind gut zu befahren. Prima. Also los. Wieder geht es über die 12 nach Norden. Ich könnte den ganzen Urlaub die Straße rauf und runter fahren. Aber wir haben andere Pläne...
Erstes Ziel ist der Willis Creek. Über die Skutumpah Road geht es zum Trailhead. Der Canyon beginnt direkt am Parkplatz. Es ist kaum Wasser im Creek. Die Visitorentre-Frau meint, es sei Schmelzwasser aus dem Bryce, also saukalt. Wir überlegen etwas, aber auf so ein Rumgehoppse über das Wasser wie auf dem Weg zur Subway haben wir keine Lust. Also Socken aus, Turnschuh an und ab in die Fluten. Es war nicht kalt, sondern eher erfrischend. Kaum mehr als knöchelhoch. Wir laufen 90 min durch den Canyon. Schön. Noch schöner bestimmt, wenn er mehr Wasser führt. Aber ein gelungenes Frühstücksprogramm.
Bei der Abfahrt zurück auf die Cottonwood Canyon Road zaubern Licht und Wolken ein fantastischen Anblick in das Tal. Nächster halt ist beim Grosvenor Arch. Hier gibt es an der Rest Area erst mal Brunch mit bestem Blick auf den Arch.
Und weiter geht das Gerüttel. Die Straße ist zwar in bestem Zustand seit langem, aber seit 5 Tagen immer nur Gerüttel - langsam nervts...
Nächstes Ziel ist der Yellow Rock. Wir haben eine gute Beschreibung, also los. Wie beschrieben parken wir am Hackberry Creek Trailhead, kreuzen das Flussbett und folgen den Fußspuren und Cairns. Wir laufen immer weiter in einen Canyon hinein. Laut Beschreibung sollte nach 300m ein Anstieg kommen. Hier ist nix. Weit und breit nix. Nur steile Wände. Nach 45 min und 3 km sind wir uns sicher, wir sind definitiv falsch. Das GPS hat hier keinen Empfang. Tolle Wurst, aber egal, denn die Batterien verabschieden sich eh gerade. Also zurück. Wir sind in den Hackberry Canyon gelaufen. Auch schön, aber nicht unser Ziel. Nachdem wir dann doch den Cottonwood Creek runter laufen, finden wir irgendwann den Aufstieg. Ich gehe hoch und Mareike zurück zum Auto. Oben angekommen bin etwas enttäuscht. Der Rock ist Yellow, aber die Sonne steht schon so tief, da ist nix mehr mit tollen Fotos. Käse. Kann man aber nicht ändern und deshalb wieder zurück. Vielleicht komme ich nochmal wieder...
Schnell noch die letzten Meter auf der Cottonwood Canyon Road zurückgelegt, denn als abendlicher Absacker war ein kurzer Besuch bei den Toadstool Hoodoos geplant. Ein kurzer Spaziergang und die Sonne lässt Lucky Luke nochmal kurz leuchten, bevor sie sich hinter Wolken verabschiedet.
Also auf nach Page. Hier wohnen wir wieder im Super 8. Nix tolles, aber zum Schlafen ok.
Mal sehen was wir uns morgen ansehen...

Kommentare:

  1. Da ward Ihr wohl in unseren Fußspuren unterwegs, wir sind nämlich auch im Hackberry C. gelandet... ;-) den Yellow Rock haben wir uns für gutes Wetter und das nächste Mal aufgehoben... Grüße nach Page...wo Du aktuell wohl 2 Leser weniger hast.... ;-)) aber lass mal Uli und Traude kriegen sich irgendwann wieder ein... :-)

    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder und habt weiterhin soviel Spass.Macht Spass mitzufahren.
    Rita&Kalle

    AntwortenLöschen