Mittwoch, 16. Mai 2012

16.05.2012 Waimea Canyon & Poipu Beach

Heute stand der Waimea Canyon auf dem Programm. Das Wetter ist ausgezeichnet, der Mustang vollgetankt und wir voller Tatendrang. Anfahrt problemlos durch wunderschöne Landschaft.
Erster Stop Waimea Canyon Overlook. Prima. Hier kann der Grand Canyon des Pazifiks mal zeigen was er kann. Tut er auch, denn das Licht steht gut und die Wetterbedingungen sind hervorragend. Eigentlich hätte man sofort Lust runter zu wandern. Aber auf dem Programm standen erst noch mal der Kalalau Lookout und der Pu´u o Kila Lookout. Aber was sich schon vorher abzeichnete bestätigte sich dann an beiden Lookouts. Die Wolken kamen immer tiefer und wurden immer dunkler. Sicht an den Lookouts - null komma nix. Also ein Satz mit x.
Waimea Canyon Lookout
Das verhieß dann auch nichts gutes für den geplanten Cliff / Black Pipe Trail. Und auch hier bestätigte sich der Verdacht. Hier gab es nur nicht nix zu sehen, hier regnete es auch noch ganz ordentlich. Da wir keine Lust hatten über den schlammigen Trail zu marschieren, nur um nichts zu sehen, entschieden wir uns für Plan "B". Das heißt auf Hawaii dann meistens Beach. Es sollte der Poipu Beach sein.
Und tatsächlich. Auf dem Weg dorthin wurde das Wetter wieder zusehends besser und die Temperaturen kletterten wieder von 15° auf 33°. Eben noch in Hanapepe über die Swinging-Bridge gehoppst, bei Aunty Lilikoi Passionfruchthabanerosenf gekauft und am Glass Beach eben etwas Glas gesammelt und einer Mönchsrobbe beim Schlafen zugeschaut. Herrlich. Auch wenn man für nen Moment ausblenden muss, das der Strand eigentlich nur aus Müll besteht...
Jetzt aber zum Poipu Beach. Wieder einmal herrlichst. Eine schöne, echt stark frequentierte Bucht, wo aber trotzdem genug Platz für alle bleibt. Ab ins Wasser, mal sehen was die Fischwelt hier so kann. Grandios! Ein paar kleine vorgelagerte Riffe bieten jeder Menge Fische ein Zuhause. Vermutlich sind die auch schon so an die sie beglotzenden Menschen gewöhnt, dass sie gar nicht scheu sind und neugierig zu einem geschwommen kommen und sich teilweise sogar anfassen lassen. Vielleicht juckt es sie auch vor lauter Schuppen und da sie sich ja nicht selber kratzen können, sind sie vielleicht sogar dankbar dafür?!?
Poipu Beach
Trotz des recht heftigen Wellenganges ist das Wasser klar. Man muss nur aufpassen, dass man nicht an die teilweise recht scharfen Felsen, einen der zahlreich vorhandenen Seeigel oder andere ebenso von der Unterwasserwelt faszinierte Schnorchler gespült wird. Die neue Kamera leistet gute Dienste, nur der einzige Humu-fisch sucht das Weite als ich auf ihn anlege...
Trotzdem ein sehr schöner Aufenthalt. Auf die zahlreich am Strand -wie auch überall auf der Insel - vertretenen Hühner stören nicht weiter. Sie kommen neugierig, picken etwas an den Schuhen rum und ab und an krähen sie auch. Harmoniert aber alles wunderbar miteinander.
Dann wird es Zeit etwas zu essen. Nicht aber ohne vorher dem Spouting Horn einen Besuch abgestattet zu haben. Das revanchiert sich für seinen den Dienst versagenden Noblowholenachbarn mit  tollen Fontänen, die in der Abendsonne auch schöne Regenbögen entstehen lassen. Danke sehr.
Spouting Horn
Aber jetzt muss was in den Magen. Diese Aufgabe soll heute Poipu Tropical Burger übenehmen - angeblich die besten Burger auf Kauai. Hmm,also gegen Cool Cat auf Maui sehen die ganz alt aus. Auch der gestrige Burger King Burger braucht sich davor nicht verstecken. Naja. Wir waren ja eh in der Ecke. Satt gemacht haben sie auf jeden Fall...
Zurück nach Kapaa geht es auf der Tunnel Tree Road. Im Hotel gibt es für den Wettergott noch ein paar Bieropfer, denn es soll wieder regnen. Und bei Regen gibt es, wenn überhaupt, nur ne bescheidene Sicht auf unser morgiges Ziel...Prost!

Kommentare:

  1. Trotz des Wetters, ein toller Tag.
    Vom Waimea Canyon hab ich schon so viel Bilder gesehen, gigantisch schön.
    Bieropfer...das stell ich mir allerdings schlimm vor ;-)
    Liebe Grüße, Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn jetzt live gesehen - zumindest teilweise...

      Bilder lügen nicht.

      Die ersten Opfer sind ja noch nett, aber irgendwann tut´s weh...aber solange es sich lohnt...

      Löschen
  2. Wunderherrlich... und das Wetter? Solange immer noch ein sonniger Strand um die Ecke ist, alles chic :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wichtigste ist immer der Plan "B" Beach, Beer, BBQ, Burger...

      Löschen
  3. Moin Waldi und Mareike!
    Waimea im Regen ist blöd, aber Poipu mit Sonne dafür umso schöner.
    Wünsche Guten Fluch mit toller Sicht falls Ihr heute fliecht.

    Aloha ... andie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu,
      stimmt. Im Regen ist blöd, aber heute war Revanche...
      Da die alle kein IFR-Rating haben ist bei so nem Wetter kein Flug drin...Hobbypiloten...
      Aber solange wir noch zwei halbwegs gesunde Füße haben...

      Löschen
  4. du kannst ja deinen Beamtenstatus gegen den des Fischkrauler tauschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald der nach A15 bezahlt wird mach ich rüber...

      Löschen